velominski.blogspot.com

18 März 2009

Tag 6 von 8 Radreise Rhein 2007 Boofzheim /Rhinau (F) – Steinerstadt (D)

Die Fähre zum Übersetzen auf die deutsche Seite genutzt. Hatte mir erhofft leichter den Weg zu finden, und auch das es „grüner“ ist. Auf der französischen Seite führte der weitere Weg laut Karte nur auf Straßen entlang. Ob diese Entscheidung wirklich gut war? Die deutsche Seite war relativ langweilig. Dafür extremer Gegenwind und tiefer Boden. Hat richtig kraft gekostet.

Als mir eine Beschilderung für einen Campingplatz begegnet, folge ich dieser. Das war noch ein richtiger finaler Akt nach dem ganzen Gegenwind. Jetzt ging es auch noch richtig steil berghoch. Aber geschafft ;-) ein kleiner Campingplatz. Nach dem Zeltaufbau überlege ich noch, ob ich erst dusche oder erst einen Bankautomaten suche. Entscheide mich für die Dusche und das war gut so. Denn!!! Es gab kein automatisches warmes Wasser, sondern man musste 50 Cent an der Rezeption bezahlen und dann stellten die das Wasser auf warm. Das Ganze natürlich nur, solange die Rezeption geöffnet ist. Tolle Technik! Nachdem ich darauf hingewiesen habe das es doch ein netter Zug gewesen wäre mir das beim Einchecken zu sagen, drohte mir die junge Dame pampig, ich könne ja wo anders zelten und den Platz verlassen. Das, obwohl mein Ton nicht unhöflich war, scheinbar gehörte ich nicht zur gewünschten Zielgruppe. Na so stellt man sich eine nette Bedienung und Service vor. War echt sauer, wenn es nicht schon so spät gewesen, wäre ich tatsächlich wieder abgereist. Aber egal, das war der einzigste Ausfall so einer Art auf meiner kleinen Reise. Hatte das Gefühl als Zelter für eine Nacht ein Camper 2ter Klasse zu sein.

Nach warmer Dusche also noch einmal aufs Fahrrad und einen Geldautomaten gesucht und gefunden, wenn auch nicht gerade um die Ecke ;-) Zurück zum Dorf, hier dann noch ein Restaurant/Kneipe gefunden und gegessen. Es begann stark zu regnen und bin noch etwas nass geworden auf der Rückfahrt zum Campingplatz. Also doch noch KALT geduscht ;-)

Tageskilometer: 91,38 km
Sattelstunden: 6:20 Std. / ds km: 14,4 km/h

Keine Kommentare: