velominski.blogspot.com

17 April 2011

Kein gutes Doping

Ab dem 4 Pastis (am Abend davor) sollten die Höhenmeter doppelt zählen. Immerhin hat es noch zu 690 Hm gereicht. Aber ich habe echt Wasser gelassen!

Des weiteren hatte ich sogar dank der neuen Klickies einen unsanften Sturz genau am Scheitelpunkt auf 450 m . Dank der neuen Schuhe bin ich das erste mal nicht aus den Klickies gekommen. Kannte das Gefühl noch nicht in Zeitlupe umzufallen und nichts dagegen tun zu können. Aber bis auf ein paar kleine Schrammen glimpflich verlaufen. Habe etwas Pause gemacht, und als ich weiter wollte stellte ich erst mal fest, das die Hinterradbremse blockierte. Relativ schnell behoben.

Dann die gleiche Strecke wieder runter, hatte keine lust auf Küstenverkehr. Der Sonntag war schon jetzt die Hölle. Mit jeder Menge fauler Touristen, die alle den Madeloc mit dem Auto hoch fahren wollen, am besten natürlich bis zur Spitze. Und die haben Ihre Augen überall aber nicht auf der Straße ;-(

Bei der Abfahrt stellte ich fest das ich den rechten Fuß nicht einklicken konnte. Bei der nächsten Steigpassage also angehalten. Der Haken am rechten Schuh war fast auf 45° verschoben und es fehlte eine Schraube. Also gerichtet und mit der einen Schrauben angezogen. Kam wohlbehalten unten an. Stellt sich nur die Frage habe ich die Schraube beim Fallen verloren, oder war der krumme Haken der Grund für den Sturz. Ich werde es nie erfahren! Bei der nächsten Tour kommen die „alten“ etwas zu engen Schuhe dran, sind eh besser für diese Steigungen geeignet.
Da wo Sonntags alle hin wollen, am besten mit dem Auto!
Ach ja, Nicole geht es theoretisch besser. Lag heute von de erfolgreichen Pastis-Schmerzbekämpfung im Essig!
Tour: 17.04.11 KM: 23,82  Sattelstunden: 1:47 G-KM: 15264

Keine Kommentare: